PPC vs. SEO: Was ist das Beste für Ihr Unternehmen?

Zu wissen, was für Ihre Website richtig ist

Laut WordStream steht PPC für Pay-per-Click , "ein Modell des Internet-Marketings, bei dem Werbetreibende bei jedem Klick auf eine ihrer Anzeigen eine Gebühr zahlen." Im Wesentlichen ist dies eine Möglichkeit, Besuche auf Ihrer Website zu erwerben, anstatt zu versuchen, diese Besuche organisch zu „verdienen“.

Wenn Sie über Google Organic (oder SEO) eine Platzierung erhalten, müssen Sie nicht für jeden Klick zahlen.

Pay-per-Click

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für ein PPC-Ergebnis im Vergleich zu SEO über die Google-Suche. Mein Suchbegriff war "car insurance (Kfz-Versicherung)". Mit dem Keyword-Planer von Google konnte ich feststellen, dass die durchschnittlichen Kosten pro Klick für dieses Schlüsselwort "Kfz-Versicherung" fast 60 € betrugen.

Sie werden feststellen, dass sich rechts neben den PPC-Anzeigen ein kleines Kästchen mit der Aufschrift "Ad" befindet. Bei organischen Ergebnissen wird dieses Feld nicht angezeigt. Obwohl organische Platzierungen unter den Anzeigen liegen, klicken Suchmaschinenbenutzer überwiegend auf organische Ergebnisse bei Google und Bing mit einer Marge von 94 Prozent auf sechs Prozent, so Search Engine Watch .

Es gibt genug Suchvolumen, bei dem Geico, Progressive und Farmers über PPC-Anzeigen pro Tag Tausende von Klicks erhalten konnten. Nehmen wir einmal an, Geico generiert über PPC täglich 100 Klicks für seine Website. Dies würde bedeuten, dass Sie für bezahlte Anzeigen täglich 6.000 € zahlen würden (100 Klicks x 60 € pro Klick = 6.000 €).

Auf der anderen Seite steht Allstate organisch auf Platz 1. Dies bedeutet, dass jedes Mal, wenn jemand auf deren organische Platzierung klickt, dies keinen Cent kostet. Aus ROI-Sicht ist dies offensichtlich viel lukrativer, als 6.000 € pro Tag für die Kundengewinnung zu zahlen.

Diversifikation plus Geduld

Der Fehler, den wir bei den meisten Marken sehen, ist, dass sie morgen Ergebnisse erzielen wollen. Sie haben nicht die Geduld, drei Monaten oder möglicherweise drei Jahre in SEO zu investieren. Dadurch können sie schnell in PPC einsteigen und SEO vergessen. PPC kann morgen Ergebnisse erzielen. SEO ist ein längerfristiger Prozess.

Auf der anderen Seite sehen wir Unternehmen, die nicht jedes Mal zahlen möchten, wenn jemand auf ihre Werbung klickt. Sie wollen die Position Nr. 1 haben, ähnlich wie bei Allstate. Das Problem ist, dass ihre SEO-Metriken weit hinter ihren Konkurrenten liegen. Ihr Lokal-SEO braucht Arbeit. Sie benötigen Unterstützung bei der Übermittlung lokaler Verzeichnisse. Sie haben keine Backlink- und digitale PR-Strategie.

Wir können Ihnen helfen. Schreiben Sie uns eine Nachricht und erhalten Sie einen kostenlosen Website-Check.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 5 plus 6.
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Mehr dazu
Verstanden!